Nachwahl zum VDR-Präsidium 2021

Am 18. Juni 2021 findet die 47. Jahreshauptversammlung des VDR e.V. statt. An diesem Tag steht auch eine Nachwahl zum VDR-Präsidium auf der Agenda. 

Sie sind ordentliches VDR-Mitglied und haben Interesse, sich an der Spitze von Deutschlands größtem Netzwerk für geschäftliche Mobilität zu engagieren? Dann kandidieren Sie jetzt für das VDR-Präsidium und bringen Sie Ihre Expertise ein.

Warum wird gewählt? VDR-Präsidiumsmitglied Oliver Meinecke ist auf Beschluss des VDR-Präsidiums derzeit kommissarisch im Amt, da er im März 2020 zu einem außerordentlichen Mitgliedsunternehmen gewechselt ist und somit gemäß den Bestimmungen der Verbandssatzung die Nachwahl eines ordentlichen Präsidiumsmitglieds erforderlich ist.

Wir laden Sie herzlich ein, sich bei Interesse an der Präsidiumsarbeit bis 21.05.2021 auf die zu besetzende Position zu bewerben, damit wir Ihre Kandidatur noch in der offiziellen E-Mail-Einladung berücksichtigen können. Selbstverständlich ist es auch nach diesem Datum noch jederzeit möglich, für das zu besetzende ordentliche Präsidiumsamt zu kandidieren. Bitte beachten Sie, dass die Nachwahl gemäß § 10 Abs.4 der Verbandssatzung nur die Periode bis zur nächsten turnusgemäßen Präsidiumswahl 2022 betrifft. Sollte sich kein/e Vertreter-/in eines ordentlichen Mitgliedsunternehmens zur Wahl stellen, kann Oliver Meinicke gemäß Satzung auf erneuten Beschluss des Präsidiums kommissarisch weiter im Amt bleiben, und zwar bis zu den turnusgemäßen Wahlen zum Präsidium in der nächsten Jahreshauptversammlung 2022.

Ihre Fragen bezüglich einer Kandidatur oder des Wahlprozederes beantwortet VDR-Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl unter Tel. 069 695229 20 oder praesidium@vdr-service.de.

Exklusiver Inhalt für VDR-Mitglieder
Zu den Inhalten
Sie wollen für das VDR-Präsidium kandidieren oder haben allgemeine Fragen zur Wahl? Sprechen Sie mich gerne an!
Hans-Ingo Biehl | Hauptgeschäftsführer und VDR-Präsidiumsmitglied
Hans-Ingo BiehlVDR-Hauptgeschäftsführer