Carnier: "Wollen Unternehmen zurück in die neue Normalität begleiten"

Christoph Carnier | VDR-Präsident

Nun hat der VDR eine Taskforce eingerichtet, die sich unter dem Titel „Restart Business Travel“ mit den Auswirkungen der Krise auf die Zukunft der Geschäftsreise befasst. Wir haben mit VDR-Präsident Christoph Carnier über Hintergründe und Ziele der neuen Arbeitsgruppe gesprochen.

 

Warum hat der VDR die neue Taskforce eingerichtet?

Die Corona-Pandemie hat die Geschäftsreisebranche hart getroffen und wir erwarten, dass es zu großen Marktveränderungen kommen wird. Die deutsche Wirtschaft wird einen „Kickstart“ brauchen, um die finanziellen Folgen der Krise abzumildern. Für uns steht fest, dass für ein Hochfahren der Wirtschaft eine leistungsfähige Geschäftsreisebranche unabdingbar ist. Die Vergangenheit hat gezeigt: Geht es den Unternehmen gut, wird viel gereist – und umgekehrt. Geschäftsreisen können also einen wichtigen Beitrag zu einer positiven konjunkturellen Entwicklung leisten. Noch sind allerdings viele Fragen ungeklärt, die Unsicherheiten sind groß. Als der Geschäftsreiseverband in Deutschland sehen wir es als Teil unseres Auftrags, den Weg zurück in die neue Normalität der geschäftlichen Mobilität mit zu begleiten. Dazu wollen wir das Know-how unseres Netzwerks in einer entsprechenden Taskforce bündeln.

Welche Ziele verfolgt die Taskforce?

Wir wollen uns ganz konkret mit der Frage beschäftigen, unter welchen Bedingungen Dienstreisen künftig wieder möglich sein werden. Ziel ist es, abseits der ohnehin zu befolgenden gesetzlichen Vorschriften zu diskutieren, welche Hygiene- und Servicekonzepte die Anbieter planen und welche Anforderungen die Unternehmen mit ihren Geschäftsreisenden an eine sichere und verlässliche Mobilität haben. Am Ende geht es auch darum, Orientierungshilfen im Dickicht der vielen unterschiedlichen Regelungen zu geben.

Mit welchen Themen wird sich die Taskforce beschäftigen?

Das Aufgabenspektrum der Taskforce ist vielfältig. Sie wird in verschiedenen thematischen Arbeitsgruppen sowohl auf der Nachfrager- als auch auf der Anbieterseite ansetzen und Leitplanken für alle beteiligten Akteure setzen. Dazu zählen Fragen zur Unternehmenspolitik, etwa nach der Notwendigkeit künftiger Reisen, Verhaltensregeln und Risikobewertungen – aber auch Anforderungen an Bahn, Luftverkehr und Ground Transportation formulieren.

Wie wollen Sie den Unternehmen konkret helfen?

Wir wissen aus vielen Gesprächen mit unseren Mitgliedern, dass der Informationsbedarf momentan immens ist. Die Unternehmen sehen sich vor einem Neustart ihrer Reiseaktivitäten mit vielen offenen Fragen konfrontiert: Wie sehen die aktuellen behördlichen Vorschriften im In- und Ausland aus? Welche Hygienemaßnahmen und -vorgaben müssen bei der Buchung von Verkehrsmitteln oder Übernachtungsangeboten beachtet werden? Welche Voraussetzungen müssen für Grenzübertritte bei internationalen Reisen erfüllt sein? Wir wollen die Unternehmen dabei unterstützen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Dazu haben wir auf der VDR-Website eine neue Portalseite eingerichtet. Hier wollen wir Informationen bündeln, Best-Practice-Beispiele zum Umgang mit Anti-Corona-Maßnahmen sammeln und über die Arbeitsergebnisse der Taskforce informieren.

Mit Patrick W. Diemer, dem ehemaligen CEO von AirPlus, hat sich der VDR prominente Unterstützung ins Boot geholt. Was steckt dahinter?

Patrick W. Diemer ist ein exzellent vernetzter Fachmann mit langjähriger Branchenerfahrung, dessen Expertise gerade jetzt besonders hilfreich ist. Wir sind daher sehr froh, dass wir ihn für die Arbeit an der Spitze unserer Taskforce gewinnen konnten. Er arbeitet in seiner Funktion sehr eng und vertrauensvoll mit dem VDR-Präsidium, der Geschäftsführung und den Kolleginnen und Kollegen der VDR Service GmbH zusammen. Wir erleben bereits in den ersten Tagen eine große Dynamik und sind zuversichtlich, zeitnah erste Ergebnisse vorstellen zu können.

Hinweis an Journalist*innen: Auszüge aus diesem Interview dürfen mit Quellenverweis gerne zitiert werden.

 

Sprechen Sie uns gerne an!
René Vorspohl | VDR
René VorspohlPR & Kommunikation | Pressesprecher
Verena Pingel | VDR
Verena PingelReferentin Digitale Medien