Frankreich: Erleichterung bei EU-Meldepflicht

Hierunter versteht man: "Dienstleistungen im Sinne dieses Vertrages sind Leistungen, die in der Regel gegen Entgelt erbracht werden, soweit sie nicht den Vorschriften über den freien Waren-und Kapitalverkehr und über die Freizügigkeit der Personen unterliegen. Als Dienstleistungen gelten insbesondere:

• a) Gewerbliche Tätigkeiten

• b) Kaufmännische Tätigkeiten

• c) Handwerkliche Tätigkeiten

• d) Freiberufliche Tätigkeiten [...]" (AEUV, Art. 60)

Konkret bedeutet dies beispielsweise, dass Messebesuche und Geschäftsbesprechungen nicht mehr meldepflichtig sind. Doch Vorsicht: Vertragsunterzeichnungen unterliegen weiterhin der Meldepflicht!

Weitere Informationen zur Meldepflicht finden Sie hier.

 

Quelle: visumPoint

Sprechen Sie uns gerne an!

René Vorspohl | VDR
René VorspohlPR & Kommunikation | Pressesprecher
Verena Pingel | VDR
Verena PingelReferentin Digitale Medien