Mehr Sicherheit für Hotelgäste und Veranstalter durch neues Hygiene-Zertifikat

Certified Hygiene Check | VDR

Certified, das unabhängige Prüfinstitut für Hotels und Event Locations hat in den letzten Wochen einen objektiven Hygienecheck entwickelt. Bedingt durch die Corona-Pandemie haben alle Touristikunternehmen neue Konzepte entwickeln müssen, um die behördlichen Auflagen in Bezug auf Hygiene und Sicherheit zu erfüllen.

Qualifizierte Umfragen bestätigen den aktuellen Wunsch der Kunden, eine verlässliche Angabe über den Hygienestandard in Hotels und Locations zu erhalten. 72 Prozent der Befragten gaben sogar an, dass sie ein Hygiene-zertifiziertes Haus zukünftig eher wählen würden.

Seitens der Hotellerie gibt es daher Bedarf an der externen Zertifizierung. Auch Dorint-Geschäftsführer Jörg T. Böckeler hat den Wunsch formuliert, die Einhaltung der internen Vorgaben für die Hotels durch eine unabhängige Instanz überprüfen zu lassen. Als einer der ersten Kooperationspartner beim Certified Hygiene-Zertifikat ist er sicher: „In der aktuell weiter vorherrschenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen Verunsicherung unser Gäste und Kunden, steigert eine unabhängige Zertifizierung die Glaubwürdigkeit unserer ganzheitlichen Maßnahmen.“

Hoher Standard durch bis zu 45 Proben

Der „Certified Hygiene Check“ unterscheidet sich komplett von den bisherigen Siegeln des Prüfinstituts. Denn zukünftig werden bei unangemeldeten Besuchen jährlich bis zu 45 Proben an neuralgischen und häufig frequentierten Flächen, den sogenannten „High Touch Areas“ genommen. Dazu zählen Aufzugsknöpfe, Treppengeländer, Lichtschalter, Türklinken, Bedienpanels von Klimaanlagen und auch WC-Brillen. Überall dort werden Wischproben genommen und die Belastung mit möglichen Krankheitserregern ermittelt.

Das Zertifikat, die Tests und die Analysen mit dem zertifizierten Gerät „Lumitester“ von Kikkoman wurden gemeinsam mit dem Experten für Infektionsschutz und Hygiene, Dr. Thomas Menn, Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen, entwickelt.

Ziel ist es, den Kunden und Gästen von unabhängiger Seite gute Reinigungs- und Hygieneleistungen im Hotel oder in einer Event Location zu bestätigen. Nur wer die Grenzwerte beim unangekündigten Test erreicht, erhält das eigens entwickelte Zertifikat. In einem negativen Fall kann das Hotel oder die Location die Hygienemängel beheben, in dem die Intensität der Reinigung erhöht, die Reinigungsmittel gewechselt oder die Mitarbeiter intensiver geschult werden.  Nach drei Monaten erfolgt dann eine erneute Überprüfung und erst wenn ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird, erhält das Haus das begehrte Zertifikat.

Facharzt attestiert Verlässlichkeit

„Kein Hotelgast kann beim Betreten seines Zimmers erahnen, wie gründlich und fachmännisch gereinigt wurde, wie häufig die Lappen gewechselt wurden und ob nicht doch noch Keime an Gläsern, der Fernbedienung oder der Wascharmatur im Bad haften“, erläutert Dr. Thomas Menn. „Der neue Certified Hygiene Check gibt nun allerdings eine verlässliche Auskunft darüber, dass die Reinigungsintensität stimmt und das Putzergebnis einwandfrei ist.“

Natürlich handelt es sich bei den Überprüfungen immer um Momentaufnahmen zum Zeitpunkt des unangekündigten Besuches des Testers. Das neue Zertifizierungssystem sieht allerdings vor, dass bei einer Zielerreichung von unter 75 Prozent bereits nach sechs Monaten eine erneute Probenentnahme stattfindet. In jedem Fall ist eine Wiederholung im jährlichen Turnus vorgesehen, so dass eine kontinuierliche Überwachung des Hotels bzw. der Event Location gewährleistet ist. Alle erfolgreich zertifizierten Hotels/Locations werden auf der Internetseite www.certified.de aufgelistet.

Weitere Informationen unter www.certified.de/hygiene-check

Sprechen Sie uns gerne an!

René Vorspohl | VDR
René VorspohlPR & Kommunikation | Pressesprecher
Verena Pingel | VDR
Verena PingelReferentin Digitale Medien