Neue Regelungen zur Einreise

Corona | Impfung | Verband Deutsches Reisemanagement e.V.

Seit dem 1. August 2021 gelten für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland neue Regelungen. Die „Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2“ verpflichtet alle aus dem Ausland Einreisenden dazu, einen Impf-, Test- oder Genesenennachweis zu erbringen. Weitergehende Pflichten wie bei Risikogebieten, d. h. eine Anmelde- oder Absonderungspflicht bestehen hingegen nicht.

Zusätzlich wird ab dem 1. August 2021 eine wesentliche Vereinfachung vorgenommen, indem nur noch zwei Arten von Risikogebieten mit entsprechenden Regeln ausgewiesen werden:

  1. Hochrisikogebiete: Aufgrund besonders hoher Inzidenzen müssen nicht geimpfte oder genesene Einreisende eine zehntägige Quarantäne antreten, die frühestens ab dem fünften Tag durch „Freitesten“ beendet werden kann. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Diese Regelung gilt jedoch nicht, wenn sich Reisende zuvor in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben. Hier gilt – unabhängig von der Art des verwendeten Impfstoffes – auch für Geimpfte eine 14-tägige Quarantänepflicht.
  2. Virusvariantengebiete: Bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet bleibt die Testpflicht mit der regelhaft 14-tägigen Einreisequarantäne bestehen. Eine Verkürzung der Quarantäne ist – auch für geimpfte Personen – in der Regel nicht möglich. Transferpassagiere auf Flügen aus Virusvariantengebieten, die einen Anschlussflug in ein Schengen- oder in ein Non-Schengen-Land haben, dürfen wieder befördert werden. Voraussetzung ist, dass der Weiterflug innerhalb von 24 Stunden erfolgt und der Transitbereich am Flughafen nicht verlassen wird.

Wichtig: Die Digitale Einreiseanmeldung bleibt für alle Einreisenden aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten verpflichtend. Ein Transfer über Deutschland an einen internationalen Zielort ist aber ohne Test- bzw. Nachweispflicht und ohne Digitale Einreiseanmeldung möglich.

Den Wortlaut der neuen Verordnung und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.

Sprechen Sie uns gerne an!
René Vorspohl | VDR
René VorspohlPR & Kommunikation | Pressesprecher
Verena Pingel | VDR
Verena PingelReferentin Digitale Medien