VDR intensiviert politischen Dialog: Hessischer Finanzminister Schäfer sieht Vorreiterrolle des Mobilitätsmanagements bei Digitalisierung

22.11.2017 / Pressemitteilung, PolitikNews, Recht und Steuern

Ministerium will zudem steuerliche Gleichbehandlung prüfen lassen / Pirner: „Politik für die Zukunftsthemen der geschäftlichen Mobilität sensibilisieren“

Der Hessische Staatsminister für Finanzen, Dr. Thomas Schäfer, hat sich beim Verband Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR) über aktuelle und künftige Entwicklungen im Bereich der geschäftlichen Mobilität informiert. Im Dialog mit Mobilitätsmanagern und Geschäftsreise-Experten aus 20 namhaften deutschen Unternehmen und Institutionen betonte Schäfer, dass in Fragen der Digitalisierung auch das betriebliche Mobilitätsmanagement künftig eine wichtige Rolle einnehmen wird. Potenzial für eine Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik gebe es dabei insbesondere in den Bereichen Sicherheit, technologische Mobilitätslösungen und Informationsmanagement.

Der Minister stellte in Aussicht, die steuerlichen Rahmenbedingungen für Mobilitätskonzepte prüfen zu lassen. „Flexible Mobilität erfordert innovative Konzepte und dazu kompatible steuerliche Lösungen. Lassen Sie uns gemeinsam danach suchen. Auch Standardprozesse für die digitale Belegführung können den administrativen Aufwand in den Unternehmen deutlich verringern“, sagte Schäfer. 

VDR-Präsidiumsmitglied Inge Pirner wertete die Teilnahme des Hessischen Finanzministers an der Expertenrunde als klares Signal für ein wachsendes Interesse der Politik an Fragestellungen der geschäftlichen Mobilität und als Erfolg der politischen Arbeit des VDR: „Ausgaben für Geschäftsreisen deutscher Unternehmen in Höhe von 51,6 Milliarden Euro belegen deren Bedeutsamkeit als Wertschöpfungsfaktor und Impulsgeber für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Wir sehen es als unsere Aufgabe, politische Entscheidungsträger für unsere Themen zu sensibilisieren. Der VDR verfügt über eine breite Expertise, die wir im Sinne positiver Veränderungen gerne in den Dialog einbringen werden.“

Weitere Zahlen, Daten und Fakten zum deutschen Geschäftsreisemarkt bietet die VDR-Geschäftsreiseanalyse, abrufbar auf www.geschaeftsreiseanalyse.de.

 

Ansprechpartner
René Vorspohl
PR und Kommunikation
Verband Deutsches Reisemanagement e. V.
Darmstädter Landstraße 125
60598 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 695229 33
E-Mail: vorspohl@vdr-service.de
Internet: www.vdr-service.de