Zurück zur Liste

Bahncard 100, Bürokratieabbau und der Geschäftsreisemarkt im Fokus

VDR-Vizepräsidentin Inge Pirner spricht mit Sebastian Brehm (MdB) über aktuelle Verbandsthemen Bundes- und Europapolitik, Bahn und Fernbus
Bahncard 100, Bürokratieabbau und der Geschäftsreisemarkt im Fokus VDR-Service GmbH

Gestern sprach VDR-Vizepräsidentin Inge Pirner mit MdB Sebastian Brehm, Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages, über wichtige Themen im Geschäftsreisebereich und überreichte dem CSU-Politiker die druckfrische Geschäftsreiseanalyse 2019 sowie das VDR-Positionspapier zur verlässlichen Mobilität.

In dem Gespräch ging es zudem um die Forderung des VDR zur Null-Versteuerung der Bahncard 100, die Brehm als konkreten und wichtigen Ansatz für eine klimafreundlichere Mobilität ohne ausufernde Bürokratie sieht. Die CSU werde sich dieser Thematik in den kommenden Wochen ebenfalls annehmen. Zudem befürwortet Brehm die Integration des kompletten ÖPNV in die Bahncard 100, um komplizierte Regelungen (z. B. City-Vermerk auf Bahntickets) zu vermeiden und die Attraktivität sowie Nutzerfreundlichkeit der Bahncard 100 wesentlich zu erhöhen. Damit unterstützt Brehm eine Forderung, die der VDR schon seit geraumer Zeit bei der Deutschen Bahn hinterlegt hat.

Weitere Gesprächsthemen waren unter anderem die aktuellen Zahlen aus dem Geschäftsreisemarkt, Bürokratieabbau durch Digitalisierung, digitale Prozesse bei Buchungen, das anstehende Jahressteuergesetz, gewerbesteuerliche Hinzurechnung in der Hotellerie, Margensteuer, Sharing Economy und Reisevermeidung.

Mehr über die politische Arbeit des VDR.

Sprechen Sie uns gerne an!

René Vorspohl | VDR
René VorspohlPR & Kommunikation | Pressesprecher

Verena Pingel | VDR
Verena PingelReferentin Digitale Medien