Zurück zur Liste

CWT-Studie: Die beliebtesten technologischen Innovationen der Geschäftsreisenden

Die Top 3 der technischen Geräte für unterwegs sind Mobiltelefone, Laptops und Akkuladegeräte. Der Online Check-in ist die beliebteste als auch die am meisten genutzte Innovation im Reisebereich. Technologie, Daten und Information
CWT-Studie: Die beliebtesten technologischen Innovationen der Geschäftsreisenden VDR-Service GmbH

Laut der Studie sind die drei wichtigsten Geräte für Geschäftsreisende Mobiltelefone (81 Prozent), Laptops (52 Prozent) und Akkuladegeräte (41 Prozent). Letztere werden seit 2017 von Geschäftsreisenden als immer wichtiger bewertet und haben inzwischen Tablets auf dem dritten Platz abgelöst. 2017 gaben nur 23 Prozent der Reisenden weltweit an, Ladegeräte mitzunehmen. Die Bedeutung von Tablets hingegen ist von 37 Prozent (2017) auf 32 Prozent (2019) gefallen.

86 Prozent der Geschäftsreisenden aus dem asiatisch-pazifischen Raum, 83 Prozent der Reisenden aus Nord- und Südamerika und 73 Prozent der europäischen Reisenden halten das Smartphone für eins der drei wichtigsten Geräte für eine Geschäftsreise. Auch in Bezug auf Laptops kommt das höchste Ranking mit 59 Prozent von Reisenden aus Nord- und Südamerika. Allerdings halten Europäer (51 Prozent) diese für wichtiger als Reisende aus dem asiatisch-pazifischen Raum (48 Prozent). Diese wiederum schätzen das Risiko, unterwegs keine ausreichende Akkuladung zu haben, als bedeutender ein: 49 Prozent der Befragten nehmen ein Ladegerät mit auf ihre Geschäftsreise, während das nur 36 Prozent der Reisenden aus Nord- und Südamerika und 34 Prozent aus Europa angeben.

„Unterwegs in Verbindung zu bleiben ist kein Luxus mehr, sondern eine Notwendigkeit. Dadurch ist die Anzahl der Geräte weniger von Bedeutung als die Frage, wie sichergestellt werden kann, dass Reisende während ihrer Reise erreichbar und produktiv sein können“, erläutert Andrew Jordan, Chief Product and Technology Officer von CWT.

Die beliebteste als auch die am meisten genutzte Innovation im Reisebereich ist der Online Check-in. Unter den europäischen Reisenden geben 26 Prozent der Befragten diesen als beliebteste Innovation an und 50 Prozent nutzen diese auch.

Die am meisten genutzen Innovationen (in Prozent) unter Geschäftsreisenden im Überblick:

  1. Online Check-in (45 %)
  2. Online-Buchungstools (44 %)
  3. Google-Dienste (42 %)
  4. Mobile Reise-Apps (41 %)
  5. Fingerabdruck- und Netzhaut-Scans zur Flughafensicherheit statt Ausweiskontrollen (16 %)
  6. TSA (Transportation Security Administration, US-Transportsicherheitsbehörde) Vorprüfung (16 %)
  7. Online Visa-Anträge (22 %)
  8. „Global Entry“ (13 %)
  9. Fahrgemeinschaften (26 %)
  10. Hotels und/oder Flughäfen mit Roboter- oder Kiosk-Rezeptionen (17 %)

CWT Infografik | VDR

Die Umfrage wurde im Januar und Februar 2019 unter 2.700 Geschäftsreisenden durchgeführt, die in den vorhergehenden 12 Monaten viermal oder öfter geschäftlich gereist waren. Die Teilnehmer kamen aus Nord- und Südamerika (Argentinien, Brasilien, Kanada, Mexiko und den USA), Europa (Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden und dem Vereinigten Königreich) und dem asiatisch-pazifischen Raum (Australien, China, Indien, Japan und Singapur).

Weitere Studien finden Sie in unserer VDR-Studienübersicht.

Sprechen Sie uns gerne an!

René Vorspohl | VDR
René VorspohlPR & Kommunikation | Pressesprecher

Verena Pingel | VDR
Verena PingelReferentin Digitale Medien