• Thomas Bethman, msg systems

    Thomas Bethmann ist seit 2007 im Travel Management bei msg systems beschäftigt, seit 2009 als dessen Leiter. Er verantwortet den kompletten Prozess des Travel Managements, der in der msg Unternehmensgruppe neben dem strategischen Bereich auch ein operatives Team im Sinne einer Reisestelle beinhaltet.

    Vor seiner Tätigkeit bei msg systems hat Thomas Bethmann viele Jahre im Business Travel-Bereich einer Reisebürokette gearbeitet und sich auch in seiner Diplomarbeit mit dem Titel „arbeitsrechtliche und personalwirtschaftliche Aspekte des Travel Managements untersucht Anhand der betrieblichen Reiserichtlinie“ intensiv mit den umfangreichen Aspekten des Themas beschäftigt.

    Thomas Bethmann ist gelernter Reiseverkehrskaufmann und Diplom-Betriebswirt (FH Augsburg). Seit 2009 ist er zusätzlich VDR Certified Travel Manager.

  • Katja Briegel, SEW-EURODRIVE

    Katja Briegel absolvierte Ihr Studium der „Neueren Fremdsprachen“ von 1993 – 1999 an der Justus-Liebig Universität, Gießen. Sie ist seit 20 Jahren im Bereich International Assignments tätig: von 1999 bis 2013 – Manager Global Mobility bei einer internationalen Unternehmensberatung, von 2013 bis 2016 – Manager International Assignment bei einem globalen Pharmakonzern und seit 2016 – Specialist International Assignments bei SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG.

    Neben den klassischen Entsendethemen wie Visa, Steuer und Sozialversicherung hat sie auch Travel Risk Management Themen betreut und die Einführung eines unternehmensweiten Sicherheitsassiteurs federführend begleitet.

  • Christoph Carnier, Merck

    Bereits nach seiner Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann in Darmstadt stieg Christoph Carnier 1992 im Travel Management bei Merck ein. Seit 2008 ist er Leiter des Globalen Travel Managements und trägt zurzeit den Titel "Senior Director Travel, Fleet & Events". Seit knapp fünf Jahren arbeitet er bereits aktiv im Präsidium mit und war zuvor auch schon in Fachausschüssen und der Regionalleitung Mitte aktiv.

  • Prof. Dr. Tobias Ehlen, Hochschule Worms

    Dr. Tobias Ehlen arbeite nach seinem Studium der Rechtswissenschaften mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung zunächst für eine große, international tätige Anwaltssozietät. Im Anschluss setzte er seine Karriere bei einem global tätigen Reisekonzern in London fort.

    Seit Ende 2013 ist er Professor für Wirtschaftsrecht, insbesondere Reiserecht, an der Hochschule Worms. Daneben wird er regelmäßig als Wirtschaftsmediator bei Konflikten zwischen Unternehmen, Gesellschaftern oder Mitarbeitern herangezogen und ist als Berater und Gutachter bei Rechtsfragen rund um das Thema „Reisen“ tätig.

  • Alexander Langhans, visumPOINT

    Alexander Langhans ist geschäftsführender Gesellschafter der Firma Visumpoint GmbH. Sein Unternehmen mit Sitz in Berlin und Niederlassungen in Bonn, Frankfurt, München und Stuttgart unterstützt Privat- und Geschäftskunden weltweit bei der Visumsbearbeitung, bei der Legalisierung von Dokumenten und durch Immigration- und Relocation Services. Zuvor begleitete Alexander Langhans internationale Positionen als Vice President bei Sitel und der Siemens AG und war verantwortlich für global 7.000 Mitarbeiter in 20 Ländern. Er verfügt über mehr als 20 Jahre globale Erfahrung in Bereichen wie Off- and Rightshoring, Process-Consulting und strategische Technologieentwicklung und bekleidete in der Vergangenheit verschiedene Management-Positionen, unter anderen die des CIO Deutschland bei Hewlett-Packard.

  • Michael Müller, belmoto Mobility

    Michael Müller verantwortet seit 2018 den Geschäftsbereich für moderne Mobilitätslösungen bei der renommierten belmoto Mobility GmbH in Hamburg. Müller ist ausgewiesener Experte für Neue Mobilität. In seiner vorherigen Funktion als Head of Mobility & Facilities bei Daiichi-Sankyo Europe verantwortete Müller über fast 10 Jahre das europäische Travel- und Flottenmanagement des japanischen Pharmakonzerns und implementierte sehr erfolgreich einen neuen Mobilitätsbudget-Ansatz: Modernes Mobility Management als Weiterentwicklung des klassischen Dienstwagen-Modells. Das Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet. Vor seiner Zeit bei Daiichi-Sankyo und nach seinem Studium sammelte Müller mehrjährige Erfahrungen im Mobility Management bei einem großen Handelsunternehmen und bei einer Leasinggesellschaft.

  • Anton Morosov, Diehl Stiftung
  • Dagmar Orths, KfW

    1991 Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau
    1994 Studium an der Universität Lüneburg (Angewandte Kulturwissenschaften, Schwerpunkte BWL, Sprache und Kommunikation und Tourismusmanagement)
    Im Anschluss an das Studium war ich als Beraterin für das Thema Travel Management in einer Unternehmensberatung tätig. Zwischen 2007 und 2010 Travel Managerin Der Ingenics AG, Ulm. Seit 2010 Travel Managerin der KFW, seit ca. 2 Jahren im Mobilitätsmanagement (Flotte und Travel)

  • Dr. Arndt Pechstein, Moderation
  • Inge Pirner, DATEV

    Nach ihrer Ausbildung zur Wirtschaftsassistentin - Industrie war Inge Pirner 10 Jahre lang im Einkauf für Produktionsmaterial bei den Vereinigten Papierwerken (Marke TEMPO) beschäftigt. Seit 1986 ist sie bei der DATEV eG im Bereich des Zentraleinkaufs tätig. Ihr Schwerpunkt lag bis zur Übernahme des Einkaufs von Reiseleistungen und Reisedienstleistungen sowie des Hoteleinkaufs in der Beschaffung von Büromöbeln sowie der Erarbeitung von Prozessstrategien und -optimierungen im C-Artikeleinkauf. Seit 2013 ist sie für das Travel Management der DATEV eG zuständig.

  • Alexa Quatro, Puma

    Alexa Quatro begann 1997 ihre Laufbahn klassisch mit einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau in der Touristik. Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung verlegte sie ihre Fachrichtung auf Business Travel, wo sie bis 2016 bei großen TMC-Ketten, wie CWT, HRG Germany und American Express GBT, angestellt war. Seit 2009 ist sie im Prüfungsausschuss der IHK Nürnberg für Mittelfranken für den Ausbildungsberuf Tourismuskaufmann/-frau aktiv.

    2016 wechselte sie zu PUMA, wo sie als Leitung des Mobility Management (Travel & Fleet) bis heute tätig ist. Im Jahr 2018 konnte sie die Ausbildung zum CMM-Certified Mobility Manager™ beim VDR und der Hochschule Worms erfolgreich abschließen.

  • Simone Riethmüller, Alfred Kärcher

    Simone Riethmüller hat ihre berufliche Laufbahn auf der Reisebüroseite bei der Deutschen Reisebüro GmbH begonnen. Nach zehnjähriger Erfahrung wechselte sie die Position von der Filialleiterin eines Allround-Reisebüros zur Travel Managerin bei Kärcher.

    Seit 1998 begleitet sie die Umgestaltung der ehemaligen Reisestelle von Kärcher hin zu einem modernen Travel Management. Als Teamleiterin ist sie unter anderem verantwortlich für strategische Themen, wie die laufende Anpassung der Buchungsprozesse an den Markt, die Einstellungen und Schulungen für die OBE oder die Vertragsverhandlungen mit den Dienstleistern. Als Projektleiterin für das Travel Risk Management war sie federführend bei der Einführung eines belastbaren Travel Risk Prozesses. Sie ist heute verantwortlich für die Einhaltung und Weiterentwicklung des TRM.

    Seit 2015 ist sie CTM-Certified Travel Manager und engagiert sich ehrenamtlich im Fachausschuss Reisesicherheit des VDR.

  • Christian Rosenbaum, i:FAO Group

    Christian Rosenbaum ist ein Urgestein im Managed Business Travel Geschäft und seit 1997 im Business Travel Umfeld tätig. Stationen wie BTI EuroLloyd, Hapag Lloyd, TQ3/BCD, TUI und seit fast 13 Jahren bei der i:FAO Group prägen seine Laufbahn. Bereits 1997 Entwicklung und Implementierungen von EURELIOS von BTI/Euro Lloyd, einer der ersten OBEs in Europa. Danach Entwicklung ACHAT/OBE für Hapag Lloyd. Seit 2007 bei der i:FAO für die Akquisition strategischer Leistungsträger und Kunden, sowie die Betreuung der Reisebüropartner und deren Kunden zuständig. Unter anderem Anbindung verschiedener Mietwagenanbieter, Bahnen und Hotelketten direkt an cytric sowie Akquisition von multinationalen Großkunden wie Volkswagen, Commerzbank, Roche oder BASF SE. Kunden und Kollegen schätzen seine über 21-jährige Erfahrung sowie Vernetzung mit fast allen Stakeholdern der Branche in Deutschland/Österreich und der Schweiz sehr. Darüber hinaus ist Herr Rosenbaum seit acht Jahren als Fachausschussleiter Technologie beim Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) sowie seit einem Jahr als Leiter Technologieausschuss der Global Business Travel Association (GBTA) tätig. Dort gelingt es ihm immer wieder die Ausschüsse und die Verbände als Trendsetter zu positionieren, um den Verbandsmitgliedern aufzuzeigen, was die Geschäftsreiseindustrie mittel- und langfristig nachhaltig beeinflussen wird.

  • Ole von Beust, Erster Bürgermeister Hamburgs a.D. & von Beust & Coll. Beratungsgesellschaft
    • 13. April 1955 Geboren in Hamburg
    • 1960 bis 1973 Schulbesuch in Hamburg, Abitur am Walddörfer Gymnasium
    • 1974 bis 1975 Assistenztätigkeit bei der CDU Bürgerschaftsfraktion
    • 1975 bis 1980 Jurastudium und 1. juristisches Staatsexamen in Hamburg
    • 1981 bis 1983 Referendariat und 2. juristisches Staatsexamen
    • 1983 bis 1993 Selbstständiger Rechtsanwalt in Hamburg
    • 1993 bis 2001 Oppositionsführer in der hamburgischen Bürgerschaft
    • 1978 bis 2001 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft
    • 2007 bis 2008 Präsident des Bundesrates
    • 2001 bis 2010 Erster Bürgermeister der Freie und Hansestadt Hamburg
    • seit 2010 Selbstständiger Rechtsanwalt
    • seit 2012 Geschäftsführender Gesellschafter der von Beust & Coll. Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG (Hamburg, Berlin, Brüssel).
  • Dr. Marco von Münchhausen

    studierte in München, Genf und Florenz Jura, Psychologie und Kommunikationswissenschaften. Nach seiner juristischen Promotion am Max-Planck-Institut, München, und seiner Zulassung als Rechtsanwalt machte er sich einen Namen als Leiter eines bundesweit operierenden juristischen Ausbildungsinstitutes und als Ver-leger innovativer Lernmaterialien. Heute zählt der erfolgreiche Unternehmer zu den gefragtesten Rednern und Coaches Mitteleuropas und hält über die Grenzen Deutschlands hinaus (auch auf Englisch, Französisch, Italienisch und Neugriechisch) Vorträge und Seminare über Work-Life-Balance, Selbstmotivation und Stressmanagement, Selbstmanagement im Alltag sowie die Aktivierung persönlicher Ressourcen.

    Dr. Marco Freiherr von Münchhausen ist Autor mehrerer Bestseller, u. a. „So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund! – Vom ärgsten Feind zum besten Freund“ (Campus), „Wo die Seele auftankt – Die besten Möglichkeiten, Ihre Ressourcen zu aktivieren“ (Campus) und „Konzentration – wie wir lernen, wieder ganz bei der Sache zu sein“ (Gabal). Sein jüngst erschienenes Buch beschäftigt sich mit dem Thema „Innere Stabilität – Was uns im bewegten Alltag Halt gibt“ (Gabal)

    Marco von Münchhausen ist „Trainer des Jahres 2002“. Im Jahre 2005 erhielt er den „Excellence Award“ für seine herausragenden Leistungen als Trainer und Referent. Im Jahr 2007 und 2010 wurde er mit dem begehrten „Conga-Award“, dem „Oscar“ der Veranstaltungsbranche, ausgezeichnet. 2015 erhielt er die Auszeichnung „Speaker des Jahres“. Im September 2019 wurde Marco von Münchhausen in die „Hall of Fame“ der Ger-man Speakers Association aufgenommen, die höchste Auszeichnung, die der führende deutsche Rednerverband vergibt.

Sprechen Sie uns gerne an!
Angelika HöflerLeiterin Dienstleistungen | Mitglied der Geschäftsleitung
Christina Konkol | VDR
Christina KonkolReferentin Messe- und Veranstaltungsorganisation