Referenten ITB Business Travel Forum

  • Dennis Ahrens, Zühlke Engineering GmbH

    Dennis Ahrens war 10 Jahre im Bereich Digital Transformation After Sales bei Jungheinrich tätig und beschäftigt sich aktuell seit 3 Jahren mit dem  Aufbau Mixed Reality für Zühlke Engineering.

  • Ludger Bals, Innovative Business Concepts

    Ludger Bals ist ein seit +25 Jahren im Geschäftsreisemanagement tätiger diplomierter Kommunikations- und Geowissenschaftler. Seine Expertisen sammelte der gebürtige Rheinländer beim IT-Beratungshaus CSC-Ploenzke, Carlson Wagonlit Travel und i:FAO, bevor er aus London und Paris heraus die Collaborations-Plattform GetThere in Europa lenkte.

    Für die DB Vertrieb GmbH und NP4 in Darmstadt hat er Mobilitätsplattformen und End-to-End-Prozesse bei Großkunden implementiert. Als Inhaber seiner Beratungsfirma Innovative Business Concepts ist er in Projekten bei DAX Konzernen eingebunden.

    Er ist Mitbegründer des VDR Nachhaltigkeitsausschuss und Berater des Berliner Anbieters atmosfair. Als Moderator und Vordenker ermittelt er im Zukunftsworkshop „VDR-TrendsPort“ seit 2008 die Trends für die Mitglieder des VDR, und als Dozent an der Fachhochschule Rhein-Main vermittelt er Wissen rund um den Themenschwerpunkt geschäftliche Mobilität.

  • Christopher Bergau, Airbnb for Work

    Christopher Bergau ist vor etwas mehr als 2 Jahren bei Airbnb gestartet und beschäftigt sich seitdem damit, "Alternative Accommodations" als zusätzliche Option in den Reiserichtlinien Deutscher Unternehmen zu integrieren. Das Produkt für Dienstreisen von Airbnb hat sich seitdem stetig weiterentwickelt und verbessert, so ist es keine Überraschung, dass mittlerweile mehr als 150.000 Unternehmen ihren Mitarbeitern ermöglichen eine von 4 Mio Unterkünften für Dienstreisen zu buchen. 

  • Prof. Dr.-Ing. André Bruns, Hochschule RheinMain

    André Bruns hat seit Oktober 2016 die Professur „Mobilitätsmanagement und Verkehrsplanung“ im Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden (HSRM) inne, zuvor war er dort seit November 2015 als Vertretungsprofessor für „Grundlagen des Mobilitätsmanagements“ tätig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind neben Lehre und Forschung die Konzeption bzw. der Aufbau des neuen Studiengangs Mobilitätsmanagement (B.Eng.), dessen Leitung Bruns seit 2017 wahrnimmt.

    Nach Abschluss des Diplom-Studiengangs „Raum- und Umweltplanung“ an der Technischen Universität Kaiserslautern sowie einem Auslandsaufenthalt an der Technischen Universität Lulea in Schweden war Bruns zunächst kurze Zeit im Bereich der Ingenieurberatung als Mitarbeiter der ARCADIS Deutschland GmbH in Kaiserlautern tätig. Ab 2005 beschäftigte sich Herr Bruns als Mitarbeiter und Projektleiter des Integrierten Mobilitäts- und Verkehrsmanagements Region Frankfurt RheinMain (ivm GmbH) in zahlreichen Projekten mit der Umsetzung innovativer Konzepte im Bereich der Verkehrsplanung sowie des Mobilitätsmanagements auf regionaler und lokaler Ebene. Hierbei erwarb Bruns insbesondere umfassende Erfahrungen zu den Herausforderungen der Gestaltung nachhaltiger regionaler verkehrsmittelübergreifender Konzepte aus Sicht der öffentlichen Hand. Ab 2008 nahm er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl und Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen (Leitung: Prof. Dr.-Ing. Dirk Vallée) Aufgaben in Forschung und Lehre wahr. 2014 schloss er an der RWTH Aachen seine Promotion zum Dr.-Ing. mit einer Dissertationsschrift zum Thema „Reurbanisierung und residenzielle Selbstselektion – Determinanten der Standort- und Verkehrsmittelwahl bewusster Innenstadtbewohner“ ab. Zwischen 2011 und 2015 verantwortete Bruns als Projektleiter erneut der ivm GmbH Projekte im Bereich der strategischen Mobilität- und Verkehrsplanung auf regionaler und lokaler Ebene sowie den Aufbau von Programmen zur Förderung des Mobilitätsmanagements.

    Bruns Schwerpunkte in Lehre, Forschung und Projekten sind integrierte Konzepte für nachhaltige Mobilität an der Schnittstelle zwischen Raum- und Verkehrsplanung sowie insbesondere im Bereich der Beeinflussung der Verkehrsnachfrage (Mobilitätsmanagement). Zudem gehört die Gestaltung komplexer verkehrsmittelübergreifender regionaler Planungs- und Governanceprozese sowie die Evaluation von Programmen und Projekten zu seinen Kernkompetenzen.

    Bruns ist in mehreren Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV), der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) sowie der Deutschen Plattform für Mobilitätsmanagement (DEPOMM) aktiv.

  • Christoph Carnier, Merck KGaA

    Bereits nach seiner Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann in Darmstadt stieg Christoph Carnier 1992 in das Travel Management bei Merck ein. Seit 2008 leitet er das globale Travel Management bei Fleet & Events als Director – Head of Procurement Category Travel. Außerdem setzt sich Christoph Carnier als Präsidiumsmitglied beim VDR ein.

  • Catherine Logan, GBTA

    Catherine Logan is GBTA’s Regional Vice President for EMEA where she is responsible for the development and delivery of GBTA activities in the region. Prior to joining GBTA as Marketing and Membership Director in 2012, Catherine worked in a number of senior marketing roles with Capita Plc and Bank of Ireland followed by 4 years establishing and running a successful events and marketing company in partnership with a colleague and friend.

    She is based in Northern Ireland but enjoys the extensive travel that comes with her role.

  • Jürgen Loschelder, thyssenkrupp AG

    Nach Abitur und Wehrdienst, absolvierte Jürgen Loschelder eine Ausbildung zum Speditionskaufmann, dem sich ein Studium an der Hochschule Bremerhaven im Studiengang Logistik/Verkehrswirtschaft anschloss. Mit dem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur startete er im Krupp Konzern als Leiter der Logistik im weltweiten Großanlagenbau. Hauptaufgabenstellung war die Sicherstellung der optimalen Materialbelieferung der globalen Baustellen, insbesondere in abgelegenen Gebieten. Durch die weltweit notwendige Präsenz vor Ort wurde bereits zu dieser Zeit eine große Affinität zum Geschäftsreiseprozess geschaffen. Nach der Fusion thyssenkrupp wurde Herr Loschelder als Travel Manager in die Konzernleitung der thyssenkrupp AG berufen.

    Aktuelle Position: Als Head of global Travel Management ist Jürgen Loschelder verantwortlich für den weltweiten Einkauf des gesamten Reisevolumens und die Steuerung der globalen Prozesse der Geschäftsreisetätigkeiten des thyssenkrupp Konzerns.

    Er wurde 2013 und 2017 als Travel Manager des Jahres in Deutschland ausgezeichnet.

    Hobbys: Marathon, Reisen, Fortuna Düsseldorf

  • Jörg Mayer, CityLoop Travel GmbH

    Jörg Mayer, Gründer der 21sportsgroup GmbH in Mannheim, hat seine Begeisterung für den Lauf-­ und Triathlonsport sehr erfolgreich in ein unternehmerisches Engagement eingebracht. Nach Management-­‐ und Vorstandspositionen bei TelDaFax, HighwayOne, Telefonica, WEB.DE, 1&1 und Netviewer fokussierte sich Jörg Mayer auf die Wachstumsstrategie der 21sportsgroup hin zur größten europäischen Multichannel­Sporthandels-­Plattform.

    Nach dem Wechsel Mitte 2016 von der operativen Geschäftsführung in den Beiratsvorsitz erfolgte Mitte 2017 die finale Staffelübergabe an das Managementteam. Jörg Mayer widmet sich heute mit Elan neuen unternehmerischen Projekten. Mit der CityLoop Travel GmbH und der MJ Chauffeurservice GmbH entwickelt er innovative Geschäftsmodelle für das Geschäftsreise-­Segment.

  • Alexander Mönch, mytaxi

    Alexander Mönch, General Manager Germany & Austria

    - Geboren 1971 in Nürnberg, dort gelebt bis zum Abitur.
    - 1991-2001 Zivildienst und Studium der Volkswirtschaftslehre mit Politikwissenschaften in Köln.
    - 1994-2000 Autor zahlreicher Erfolgsbücher über die Nutzung von Internetdiensten. Tätigkeiten als Produktionsleiter internationaler Filmproduktionen, Innovationsmanagement in einem Versandhandelskonzern, Co-Gründer eines Startups (Edutainment für Smartphones).
    - Seit 2011 bei mytaxi. Zunächst Aufbau der Standorte München, Stuttgart, Wien und Zürich. Leitung des Vertriebs im gesamten deutschsprachigen Raum seit 2013.
    - Seit 2016 Geschäftsführer der mytaxi Austria GmbH. Seit 2016 General Manager von mytaxi Deutschland und Österreich. Verheiratet, zwei Kinder, lebt in München

  • Christian Rosenbaum, i:FAO Group

    Christian Rosenbaum ist ein Urgestein im Managed Business Travel Geschäft und seit 1997 im Business Travel Umfeld tätig. Stationen wie BTI EuroLloyd, Hapag Lloyd, TQ3/BCD, TUI und seit fast 13 Jahren bei der i:FAO Group prägen seine Laufbahn.

    Bereits 1997 Entwicklung und Implementierungen von EURELIOS von BTI/Euro Lloyd, einer der ersten OBEs in Europa. Danach Entwicklung ACHAT/OBE für Hapag Lloyd.

    Seit 2007 bei der i:FAO für die Akquisition strategischer Leistungsträger und Kunden, sowie die Betreuung der Reisebüropartner und deren Kunden zuständig. Unter anderem Anbindung verschiedener Mietwagenanbieter, Bahnen und Hotelketten direkt an cytric sowie Akquisition von multinationalen Großkunden wie Volkswagen, Commerzbank, Roche oder BASF SE.

    Kunden und Kollegen schätzen seine über 21-jährige Erfahrung sowie Vernetzung mit fast allen Stakeholdern der Branche in Deutschland/Österreich und der Schweiz sehr.

    Darüber hinaus ist Herr Rosenbaum seit acht Jahren als Fachausschussleiter Technologie beim Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) sowie seit einem Jahr als Leiter Technologieausschuss der Global Business Travel Association (GBTA) tätig. Dort gelingt es ihm immer wieder die Ausschüsse und die Verbände als Trendsetter zu positionieren, um den Verbandsmitgliedern aufzuzeigen, was die Geschäftsreiseindustrie mittel- und langfristig nachhaltig beeinflussen wird.

  • Katharina Turlo, CWT Carlson Wagonlit Travel

    Katharina Turlo, Jahrgang 1969, begann ihre berufliche Laufbahn nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau in der Reisebranche bei Danzas Voyages SA in Genf im Jahr 1988. Dort arbeitete sie zuletzt als Business Travel Consultant, bevor sie 1993 zu Carlson Wagonlit Travel in Genf wechselte. Bei CWT begann die gebürtige Schweizerin ihre Karriere als Leisure Travel Consultant und wurde in der Folge Implant Supervisor und Branch Manager. Während dieser Zeit hat Katharina Turlo berufsbegleitend das Studium zur Reisebürofachfrau mit eidg. Fachausweis absolviert. Im Jahr 2002 wechselte sie als Key Account Manager in den Vertrieb und wurde im Januar 2009 Director Sales Switzerland. Im November 2012 übernahm sie die Position des General Manager Austria und war in dieser Funktion für das Gesamtgeschäft von CWT Österreich verantwortlich. Seit Juli 2017 ist Katharina Turlo Senior Director Program Management Central Europe und verantwortet den Bereich Kundenbetreuung. 

Sprechen Sie mich gerne an!

Christina Konkol | VDR
Christina KonkolReferentin Messe- und Veranstaltungsorganisation