Chronik – Der VDR 1974 bis heute

Anfänge, Entwicklungen und Meilensteine – der Weg von der „Vereinigung der Deutschen Reisestellenleiter in Industrie und Handel e.V.“ zum „Verband Deutsches Reisemanagement e.V.“

Sie haben Anekdoten zu Ihrer VDR-Zeit? Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen mitgliederservice@vdr-service.de

VDR-Logos im Wandel


 

VDR-Jahre im Rückblick

1974

  • Erster Gründungsversuch des VDR im März scheitert an Formfehlern – für eine Vereinsgründung gibt es zu wenige Mitglieder. Erfolgreiche Gründung „Vereinigung der Deutschen Reisestellenleiter in Industrie und Handel e.V." dann im Mai in Hamburg. Gründungspräsident: Friedrich W.G. Junge (VDR-Präsident bis 1976)
  • Erste Mitgliederversammlung im Oktober in Hamburg mit acht Teilnehmern der Gründungsfirmen: Beiersdorf AG, Boehringer Sohn, Willy Bruns, Mobil Oil, Neue Heimat und Deutsche Shell Tankreederei.
  • Mitgliederwerbung wird postalisch betrieben  So warb der junge VDR 1974 um Mitglieder 
  • So geht es weiter – 1975 bis 1994

    1975

    • 7. Februar – Eintragung ins Vereinsregister Hamburg
    • Erste VDR-Jahreshauptversammlung in Frankfurt/M. (35 Ordentliche Mitglieder)
    • IBTA-Tagung in Paris mit 163 Delegierten aus acht Nationen – VDR nimmt mit sieben Mitgliedern teil. Eines der Themen: der „inzwischen unübersichtlich gewordene Discountmarkt“ im Luftverkehr

    1976

    • Zweite VDR-Jahreshauptversammlung – Einführung von Firmenmitgliedschaften
    • Max J. Rost wird zum neuen VDR-Präsidenten gewählt (bis 1979)

    1977

    • Erster VDR-Stand auf der ITB Berlin
    • In den USA beginnt die Deregulierung des Luftverkehrs unter Präsident Carter

    1979

    • Einrichtung der VDR-Geschäftsstelle in Ingelheim
    • Georg-Wilhelm "Schorsch" Kruse wird zum neuen VDR-Präsidenten gewählt (bis 1985)

    1980

    • Arbeitstagung Mainz zum Thema IT-Bestimmungen (IT bedeutete damals noch Inclusive Tours, nicht Information Technology)

    1984

    • Zehnte VDR-Jahreshauptversammlung in Hamburg – Umbenennung des VDR in Verband Deutscher Reisestellen e.V. (100 Ordentliche-, 5 Außerordentliche-, 2 Ehren-Mitglieder)

    1985

    • Rahmenvereinbarung VDR/DRV zu Btx/START
    • Im Geschäftsbericht heißt es: „Der VDR unterstützt die Vorschläge der EG-Kommission zu einer Liberalisierung im innergemeinschaftlichen Flugverkehr“
    • Heiko Richter wird zum neuen VDR-Präsidenten gewählt (bis 1994)

    1986

    • VDR-Vorstandsbeschluss zur Lockerung der Aufnahmebedingungen für außerordentliche Verbandsmitglieder

    1990

    • Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland. Arbeitstagung u.a. mit dem Thema „Gemeinkostenuntersuchung einer Reisestelle“

    1991

    • VDR-Arbeitstagung zum ersten Mal mit ABTA und SVFR, u.a. mit den Themen „Deregulation“ und „Travel Information Management“

    1993

    • 20. VDR-Jahreshauptversammlung in Heidelberg. Umbenennung des VDR in „Verband Deutsches Reisemanagement e.V., der Verband für Geschäftsreisen“

    1994

    • Michael Kirnberger wird zum neuen VDR-Präsidenten gewählt (bis 2009)
  • Eine spannende Zeit – 1995 bis 2014

    1995

    • Beschluss zur Gründung der VDR Geschäftsreise-Service GmbH in Bad Homburg zur Bewältigung der wachsenden Aufgaben
    • Einführung des V-KON Programms (VDR Konsolidierungs-Programm)

    1998

    1999

    • 25 Jahre VDR – Festakt in Bad Homburg (205 Ordentliche-, 107 Außerordentliche-, 3 Ehren-Mitglieder)
    • Auflösung des Schweizerischen Verband für Geschäftsreisen (Swiss Business Travel Association, ehem. SVFR) – VDR übernimmt Mitglieder aus dem Partnerverband
    • Der VDR ist rund um die Uhr im Internet für die Mitglieder da
    • Start des Studiengangs zum „Certified Travel Manager™“

    2000

    • Mitglieder erteilen ihrem Vorstand den Auftrag, Standardkriterien für Hotels mit dem Schwerpunkt von Geschäftsreisenden zu entwickeln. Die Projektgruppe ruft die VDR-Hotelzertifizierung mit dem Siegel VDR-Certified Hotel ins Leben. Hotels können sich ab März 2001 erstmals prüfen lassen.

    2001

    • Auszeichnung der Willy-Scharnow-Stiftung für Touristik für überdurchschnittliche Leistungen (VDR-Akademie)

    2002

    • Projekt VDR-Certified Hotel ist den Kinderschuhen entwachsen, trägt sich wirtschaftlich selbst und wird an externen Dienstleister ausgelagert
    • Gründung der ersten drei VDR-Round-Tables (Bahn, Hotel, Mietwagen) - werden später zu den Fachausschüssen
    • Mitbegründung der globalen Allianz “Paragon“ (globaler Zusammenschluss von Geschäftsreiseverbänden – geht später in der GBTA Europe auf)

    2003

    • Erste VDR-Geschäftsreiseanalyse erscheint und seitdem jährlich
    • VDR-Akademie beteiligt sich erstmals am Programm des ITB-Kongresses

    2004

    • Umzug des VDR nach Frankfurt Sachsenhausen
    • Ausbau der Lobbyarbeit durch politischen Berater in Berlin (Ekkehard Tschirner)
    • 100. CTM-Absolvent

    2005

    • Erste Mitgliederzufriedenheitsanalyse, mit tollem Ergebnis, wird durchgeführt – dann in regelmäßigen Abständen

    2006

    • Im tourismuspolitischen Bereich der Bundesregierung wird erstmals die Bedeutung der Geschäftsreisen ausführlich behandelt.
    • Die sechs europäischen Business Travel Organisationen der Paragon-Allianz formieren sich zu „Paragon Europe“. Die Koordination übernimmt der VDR.
    • Erstes Schweizer Business Travel Forum
    • 200. CTM-Absolvent

    2007

    • „Praxistag Geschäftsreisen – Fachforen für den Mittelstand“ wird auf Initiative des Fachausschusses Mittelstand ins Leben gerufen, später in „Forum Geschäftsreisen – Betriebliche Mobilität praxisnah vermittelt“ umbenannt.
    • VDR-Service Recht & Steuern wird eingeführt 
    • Neuer Studiengang C-KAM-BT – Certified Key Account Manager Business Travel™ 

    2008

    • 500 Mitglieder-Marke wird überschritten
    • Politischer Forderungskatalog des VDR wird im Vorfeld der Bundestagswahl 2009 herausgebracht
    • „MBA in Business Travel Management“ mit der HS Worms wird ins Leben gerufen
    • Zukunftsworkshop VDR-TrendsPort wird zum ersten Mal durchgeführt

    2009

    • VDR-Charta wird erarbeitet
    • Akademie erhält das Gütesiegel „geprüfte Weiterbildungseinrichtung“ durch Weiterbildung Hessen e.V.
    • Dirk Gerdom wird zum neuen VDR-Präsidenten gewählt (bis 2019)

    2010

    • 300. CTM-Absolvent
    • Das operative Geschäft der Hotelzertifizierung wird ausgelagert an die BMTE Certified GmbH und Co. KG (später Certified GmbH)
    • Abschluss der Novellierung des Berufsbildes „Reiseverkehrskauffrau/-mann“ – Einbeziehung geschäftsreisespezifischer Inhalte in die Ausbildung. Neue Berufsbezeichnung: Tourismuskauffrau/-kaufmann (Kauffrau/Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) 

    2012

    • Teilnahme am BDI-Arbeitskreis, um Vorschläge zur Entbürokratisierung und Neugestaltung des Reisekostenrechts zu erarbeiten. Teile werden im neuen Reisekostenrecht umgesetzt. VDR ist kontinuierlich beteiligt. 
    • VDR bietet erstmals Webinare an
    • „Board of Science“ wird ins Leben gerufen – Austausch zwischen Hochschulen und dem VDR zur engeren Verzahnung von Praxis und Wissenschaft
    • VDR baut seine Social-Media-Kanäle auf
    • Der VDR erschafft gemeinsam mit dem DRV und Sachverständigen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), der Gewerkschaft ver.di und der Industrie- und Handelskammer Köln die neue Aufstiegsweiterbildung „Fachwirt/in für Geschäftsreise- und Mobilitätsmanagement (IHK)“. 

    2013

    • VDR ist zum ersten Mal mit dem „Home of Business Travel by ITB & VDR“ auf der ITB Berlin präsent

    2014

    • Erste GBTA-VDR Conference mit rund 850 Teilnehmern in Berlin
    • VDR-Akademie setzt verstärkt auf Digitalisierung des Weiterbildungsangebots
  • Von 2015 bis heute

    2015

    • Intensivierung der Lobbyarbeit: enge Zusammenarbeit mit Dr. Koch Consulting e.K.
    • Neuer Lehrgang zum Certified Mobility Manager
    • 400. CTM-Absolvent

    2017

    • Zukunftsstrategie „VDR2020“: Verbandssatzung wird geändert, mit dem Ziel, künftig auch Travel- und Mobilitätsmanager außerordentlicher Mitgliedsunternehmen von den Vorteilen der Mitgliedschaft profitieren zu lassen.

    2018

    • Studie zum Thema „Zukunftsbild „Geschäftliche Mobilität“ – Trends, Entwicklungen und Handlungsempfehlungen“ mit Fraunhofer Institut
    • Erster VDR-MobiTechDay

    2019

    • VDR-Spotlight findet erstmals statt – ergänzt Zukunftsworkshop TrendsPort
    • BahnCard 100 – VDR erreicht weitgehende Steuerfreiheit für die Privatnutzung der dienstlich beschafften BC100 ohne nachträgliche Kontrolle
    • Christoph Carnier wird zum neuen VDR-Präsidenten gewählt 
Sprechen Sie mich gerne an!
Marijke PfundsteinReferentin Mitgliederservice